Ratenkredit für Arbeitslose

Ratenkredit für Arbeitslose

1.
  • beste Chancen mit Bürgen
  • mit Auszahlungsversprechen
  • Geld auch in schweren Zeiten
  • bereits ab 800 Euro Gehalt
zur Bank >>
(hier klicken)
2.
  • ideal für alle ohne Gehaltsnachweis
  • private Anleger finanzieren
  • über 50.000 Kredit-Auszahlungen
  • TÜV zertifiziert
zur Bank >>
(hier klicken)
3.
  • schnelle Hilfe bei Überschuldung
  • mehr finanzieller Spielraum
  • Umschuldungs- oder Schuldensanierung
  • anwaltliche Unterstützung
zur Bank >>
(hier klicken)

Es ist nicht unmöglich, einen Ratenkredit für Arbeitslose zu bekommen. Doch wenn Arbeitslose einen Ratenkredit erhalten, dann wird dieser meist nur mit einer Bürgschaft genehmigt. Es gäbe mit Sicherheit eine große Anfrage, wenn die Banken einen Ratenkredit für Arbeitslose anbieten würden. Nachdem das Arbeitslosengeld wesentlich geringer als das Einkommen zuvor ist, können schnell finanzielle Engpässe entstehen. Es fällt vielen Arbeitslosen schwer, mit weniger Geld monatlich auszukommen und einige schaffen es auch nicht, nur mit dem Arbeitslosengeld ihren monatlichen Verpflichtungen nachzukommen. In jedem Fall gibt es viele Gründe, weshalb nach einem Ratenkredit für Arbeitslose gefragt wird. An dieser Stelle haben die Banken das Problem, dass es sich bei dem Arbeitslosengeld nicht um ein pfändbares Einkommen handelt.

Kein Kredit bei dem Bezug von Arbeitslosengeld

Auch wenn das Arbeitslosengeld in seiner Höhe über der Pfändungsgrenze liegt, dann ist es kein pfändbares Einkommen. Zahlt ein Schuldner seine Raten nicht, dann können die Gläubiger nicht auf das Arbeitslosengeld zurückgreifen. Zusätzlich ist der Zeitraum der Bezahlung von dem Arbeitslosgengeld auch noch begrenzt. Ist die Zeit abgelaufen und der Arbeitslose hat noch keine Arbeit, dann rutscht er in Hartz IV. Viele erhalten dann auch überhaupt keine Leistungen mehr, denn die Partner haben oftmals Einkommen. Wer sich von diesem Teufelskreis fernhalten möchte, der sollte sich einen neuen Job suchen und auf den Ratenkredit für Arbeitslose verzichten.

Nur mit Bürgschaft gibt es den Kredit für Arbeitslose

Gibt es keine andere Möglichkeit wie einen Ratenkredit für Arbeitslose, weil zum Beispiel ein Auto angeschafft werden muss, damit ein eventueller Job angetreten werden kann, dann muss ein solventer Bürge gebracht werden. Der Bürge muss in jedem Fall mit in den Vertrag, auch wenn sich der Arbeitslose qualifizieren möchte und dies selber zahlen muss. Von dem Status her muss der Bürge den Kriterien entsprechen, welche die Banken an den Kreditnehmer stellen. Die normalen Verpflichtungen und die Kreditverpflichtungen müssen getragen werden können und die Schufa-Auskunft muss in Ordnung sein.

1.
  • beste Chancen mit Bürgen
  • mit Auszahlungsversprechen
  • Geld auch in schweren Zeiten
  • bereits ab 800 Euro Gehalt
zur Bank >>
(hier klicken)
2.
  • ideal für alle ohne Gehaltsnachweis
  • private Anleger finanzieren
  • über 50.000 Kredit-Auszahlungen
  • TÜV zertifiziert
zur Bank >>
(hier klicken)
3.
  • schnelle Hilfe bei Überschuldung
  • mehr finanzieller Spielraum
  • Umschuldungs- oder Schuldensanierung
  • anwaltliche Unterstützung
zur Bank >>
(hier klicken)

Wie viel Geld benötigen Sie?